Ausgabe März 2008 | TCR Freital - Von Tänzer für Tänzer

Ausgabe März 2008

Vorwort zur 1. Ausgabe

Deine Augen bekommen nun die Tanzschulpremiere zu Augen: Läd's Däns - Das erste TCR-Online-Magazin der Welt mit vielen wissenswerten Informationen, interessanten Statements, lustigem Nonsens und netten Rätselspaß für langweilige trainingsfreie Zeit. Von nun an kannst du von Monat zu Monat gespannt sein, was dich bei Läd's Däns Neues erwartet. Diese Ausgabe enthält ein Feuerwerk guten Journalismus (zum Teil):

Hautnah: Ein Interview mit Gisa Helmig
Rätsel-Ecke: Kreuzwort- und Bildrätsel
Neulich in der Tanzschule: DSDS - Das Casting
Das letzte Wort: Lachmuskeltraining

Wenn auch du gern einen Teil zur nächsten Ausgabe am 1. April, das ist übrigens kein Scherz, beitragen möchtest, dann melde dich bitte bei uns.

Die Redaktion
 

Kolumne

Ich war vor kurzem einkaufen. Natürlich ist das nichts Besonderes, einkaufen geht man schließlich regelmäßig. Was allerdings schon lange nicht mehr in meinem Korb lag, war eine Zeitung. Zu Schulzeiten lag ständig eine auf meinem Schreibtisch, im Ranzen oder im Papierkorb. Nur das ist schon eine ganze Weile her und wenn ich jetzt auf meinen Tisch schaue liegen da Bücher. Ziemlich Fette Dinger die ich lieber als Türstopper nutzen würde. Zum Beschweren von Unterlagen auch sehr gut geeignet und natürlich zum Lernen. Aber von Unterhaltung ist auf meinem Schreibtisch weit und breit nichts zu sehen.

Das soll sich wieder ändern und so steh ich vor dem Zeitschriftenregal um mich mit allerlei Interessantem einzudecken. So denk ich zumindest, denn das Regal mit der Weltliteratur ist gar nicht mal so klein. Die Auswahl ist größer als an Obst und Gemüse zusammen und schon da kann ich mich nur schwer entscheiden. Also am Besten erst mal das richtige Themengebiet finden. Ausmalen will ich nicht, schreiben lernen ist auch biss`l überholt und Die Pferdephase hab ich ebenso überstanden. Über Musikstars hört man so schon viel zu viel und übers Gärtnern wollt ich auch nicht unbedingt was wissen, vor allem nicht um die Jahreszeit. Über die neusten Motorräder könnt ich mich belesen, oder die aktuellsten Modetrends. Also vielleicht eine Zeitschrift speziell für Frauen. Die sind am Zahlreichsten vertreten. Ina, Sabrina, Tina… ziemlich schwierig sich da zu entscheiden, besonders weil die Inhalte so unterschiedlich sind. Nehm ich jetzt Schminktips in rot, rosa oder rosè. Eigentlich hätte ich ja viel lieber etwas zum Thema Sport und da geht’s gleich weiter. Gymnastik, Rad fahren, Wandern oder Walken. Das Angebot ist gigantisch. Na dann müsste es ja auch etwas über`s Tanzen geben. Das könnte mir gefallen. Endlich hab ich mich entschieden, ich weiß was ich will und bin erleichtert.

Allerdings nicht lange… Übers Tanzen gibt es nämlich nichts. Unglaublich, ich kann als Hundezüchter im Dackelmagazin ein neues Wolldeckchen für meinen Waldi bestellen. Oder als Tätowierer für die reifere Generation aus „Körperkunst 60+“ neue Vorlagen zur Faltengestaltung entnehmen. Aber eine einfache Zeitschrift übers Tanzen mit halbwegs sinnvollem Inhalt existiert nicht. Ich bin enttäuscht und blase die Aktion ab. Nur locker lässt mich das Ganze nicht mehr. Ich kann doch nicht die einzige sein, die gern Neues und Interessantes übers Tanzen erfahren würde. Also was tun? Ganz richtig, was nicht passt wird passend gemacht. Also wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muß der Prophet eben zum Berg oder so ähnlich. Und der Entschluss selber etwas Wissenswertes über das Thema Tanzen zu niederzuschreiben war gefasst. „Läd`s Däns“ war geboren…

Damit bleibt euch die endlose Suche nach wirklich guter Literatur erspart und mir in Zukunft auch Augenzwinkern 

- Antje Erler -



Impressum:
1. Ausgabe, herausgegeben 01.03.2008,
Verantwortlich: Antje Erler, Peter Pfitzenreiter
Bilder:
Hautnah: Gisa Helmig
Kreuzworträtsel: Antje Erler
Bilderrätsel: Peter Pfitzenreiter
Texte:
Titel: Antje Erler (Kolumne), Peter Pfitzenreiter (Vorwort)
Hautnah: Antje Erler (Fragen), Gisa Helmig (Interviewpartner)
Neulich in der Tanzschule: Autor anonym, der Redaktion bekannt
Das letzte Wort: Antje Erler, Peter Pfitzenreiter
Weiterhin gilt das Impressum und der Haftungsausschluss
wie für die gesamte Seite www.tcr-freital.de. Die Inhalte sind
Urheberrechtlich geschützt und nur für die Verwendung im
privaten Gebrauch bestimmt.